Alle medizinischen Universitäten in Bulgarien sind weltweit akkreditiert und anerkannt. Sie werden in den Listen internationaler medizinischer Universitäten der WHO (World Health Organization) und der FAIMER (Foundation for Advancement of International Medical Education and Research) und in den Verzeichnissen der IMED (International Medical Education Directory) und Avicenna geführt. Die beiden Letzteren sind öffentliche Datenbanken medizinischer Universitäten.

Auf nationaler Ebene werden Hochschulabschlüsse in Bulgarien von der NEAA (Bulgarian National Evaluation and Accreditation Agency) akkreditiert. Diese ist Mitglied der ENQA (European Association for Quality Assurance in Higher Education) und der EQAR (European Quality Assurance Register for Higher Education).

Die NEAA bewertet und gewährleistet die Qualität von Titeln, die von Universitäten und Colleges in Bulgarien verliehen werden. Ihr Ziel liegt darin, sicherzustellen, dass Absolventen fähige, gut ausgebildete und spezialisierte Wissenschaftler sind. Dafür unterstützt und verbessert die NEAA kontinuierlich die Unterrichts- und Forschungsmethoden in Bulgarien, fördert innovative Initiativen und gewährleistet die Qualität von bewährten Lernmethoden. Alle medizinischen Universitäten in Bulgarien werden von der NEAA akkreditiert, was wiederum von der EU anerkannt wird.

Ein entscheidender Faktor bei der Qualitätssicherung des Bildungswesens für bulgarische und ausländische Medizinwissenschaftler, die in Bulgarien studieren und Ausbildungen machen, war die Einführung von Studiengängen auf Englisch. Daher bieten alle medizinischen Universitäten in Bulgarien englischsprachige Studiengänge an, was es den Studenten wesentlich erleichtert, nach ihrem Abschluss in einem anderen Land zu arbeiten. Auch die Qualitätskontrolle der Studiengänge im Vergleich zu anderen medizinischen Universitäten auf der ganzen Welt gestaltet sich so einfacher.

Infolgedessen können alle Absolventen bulgarischer medizinischer Universitäten selbstverständlich in einem Land ihrer Wahl praktizieren, da alle Titel bulgarischer medizinischer Universitäten weltweit von den jeweiligen lokalen Körperschaften zur Akkreditierung medizinischer Studiengänge anerkannt und akkreditiert werden, beispielsweise von: der ACGME in den USA und dem GMC im Vereinigten Königreich, um nur zwei davon zu nennen. Genauer gesagt müssen sich Absolventen, die in einem EU-Mitgliedsland praktizieren möchten, lediglich bei der jeweiligen staatlichen Körperschaft oder Agentur registrieren, um eine Zulassung zu kriegen oder ihre Facharztausbildung zu machen. Absolventen, die außerhalb der EU praktizieren möchten, sind verpflichtet, die vom jeweiligen Gesundheitsministerium vorgeschriebenen Zulassungsprozeduren zu durchlaufen, wo diese nötig sind.

Newsletter Erhalten

Zugriff Online Portal

SME Login

 

Social Media

Top