Eine Original-Auflistung der Universität, wo der Bewerber studiert hat, mit der Bestätigung der abgeschlossenen Studienjahre, mit folgenden Informationen: Titel der Kurse, Pensum aller absolvierten Kurse (Anzahl Vorlesungen, praktisches Training und besuchte Seminare) für jeden besuchten Kurs. Weiter die Anzahl der erreichten ECTS-Punkte, die Noten der Abschlussprüfungen in jedem Fach, das Benotungssystem im betreffenden Land respektive an der betreffenden Universität, so wie die Gesamtdurchschnittsnote. Die Studiennachweise müssen im Original abgegeben werden, und falls eine Übersetzung ins Rumänische notwendig ist, muss diese zusammen mit den Original-Studiennachweisen eingereicht werden. Die Übersetzung muss notariell beglaubigt sein, wie es durch die internationalen Abkommen Rumäniens mit den ausstellenden Ländern vorgeschrieben ist, und zwar vom Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten oder einer entsprechenden Übersetzungsstelle des Landes, das die Auflistungsübersetzung herausgibt. Falls keine solchen bilateralen Abkommen vorhanden sind, gilt die generelle notarielle Prozedur für Beglaubigung, Übersetzung und Bescheinigung dieser oder anderer Dokumente.

Dokumenten, die nicht auf Rumänisch, Englisch oder Französische abgefasst sind, muss eine beglaubigte Übersetzung ins Rumänische beigelegt werden.

Kandidaten aus den untenstehenden Ländern sollen auch die folgenden Dokumente (mit beglaubigter Kopie) einreichen:

  1. Brasilien – Vestibular
  2. Chile - Prueba de selección universitaria
  3. China - Chinese National University Entrance Examination (Gao Kao)
  4. Zypern –Hyperesia exetaseis (Durchschnittsnote 10) or Öğrenci Seçme Sınavı
  5. Kolumbien -Examen del estado
  6. Griechenland -Panelladikes exetaseis (für das “Allgemeine Lyzeum”)– Durchschnittsnote 10
  7. Iran -Peeshdaneshgahe (Vor-Universitäts-Diplom)
  8. Japan - Senta shiken
  9. Republik von Moldawien–Echtheitszertifikat des Erziehungsministeriums der Republik Moldawien, für Diplome, die vor 2008 herausgegeben wurden
  10. New Guinea- Einjähriger-Grundkurs
  11. Peru - Curso preparatorio
  12. Portugal- Provas de Ingreso (Durchschnitt 9,5)
  13. Spanien -"Pruebas de Aptitud para el Acceso a la Universidad, calificación Apto"
  14. Schweden –Zertifikat des Verket för högskoleservice betreffend Hochschulzulassung
  15. Türkei -ÖSS-Öğrenci Seçme Sınavı
  16. U.S.A.- SAT (Scholastic Aptitude Test) or ACT (American CollegeTesting)
  17. Venezuela - Prueba de Aptitud Academica

Für EU-Länder: beglaubigte Kopien der Dokumente werden von einem Advokaten oder Notar ausgestellt, ohne dass sie die Haager Apostille aufweisen müssen. Ausnahmen: Italien, Griechenland, Spanien, Portugal und Zypern.

Für Nicht-EU-Kandidaten: beglaubigte Kopien der Dokumente werden von einem Advokaten oder Notar ausgestellt. Danach müssen sie durch die Haager Apostille amtlich beglaubigt werden; dies gilt für Länder, die die Haager Konvention unterzeichnet haben. Andernfalls müssen die Dokumente vom Erziehungsministerium, dem Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten des Landes, das die Dokumente ausstellt, und schließlich von der rumänischen Botschaft des Aussteller-Landes beglaubigt werden.

Newsletter Erhalten

Zugriff Online Portal

SME Login

 

Social Media

Top