Rumänische medizinische Universitäten sind international anerkannt und gut bekannt für die Qualität ihrer Ausbildungs- und Forschungsmöglichkeiten. Die akademische Gemeinschaft an rumänischen Universitäten ist auch bekannt für Innovationen im medizinischen und zahnmedizinischen Bereich und für ein Studienangebot, welches sich an den höchsten internationalen Standards misst. Alle unsere Partner-Universitäten in Rumänien stehen auf den Listen der höchst-anerkannten internationalen Universitätsverzeichnissen medizinischer Fakultäten, wie die WHO (Weltgesundheitsorganisation), die WFME (Weltverband für Medizinische Ausbildung), die FAIMER (Stiftung für Förderung Internationaler Medizinischer Ausbildung und Forschung), das IMED (Internationales Verzeichnis Medizinischer Ausbildungsstätten) und AVICENNA – Verzeichnisse.

Auf nationaler Ebene wird die Qualität höherer Ausbildung in Rumänien von ARACIS (Rumänische Agentur für Qualitätssicherung in Höherer Ausbildung) gewährleistet und anerkannt, welche 2005 die NCAE (Nationalrat für Akademische Qualitätsbewertung) ersetzte. ARACIS ist ein Vollmitglied von EQAR (Europäisches Register für Qualitätssicherung Höherer Ausbildung). Konkreter gesagt ist ARACIS eine unabhängige öffentliche Einrichtung, die die externe Qualitätsbewertung rumänischer höherer Bildung zum Ziel hat, sei dies Studienprogramme, praktische Ausbildung oder Lehrmethoden. Die Agentur gewährleistet, dass die höheren Bildungsinstitute Rumäniens ihre Qualitätsrichtlinien denjenigen für Höhere Bildung in Europa anpassen.

Im Weiteren wurde 2005 von der rumänischen Regierung die ACPART geschaffen, die nationale Agentur für Qualifikationen Höherer Ausbildung, einer nationalen Behörde, die den nationalen Rahmen für höhere Bildungsqualität und Studienverlauf festlegt und regelmäßig aktualisiert. Somit legt der nationale Qualifikationsrahmen für rumänische höhere Erziehung drei Qualifikations-Niveaus fest: Level 6 (Licenţa), Level 7 (Masterat) und Level 8 (Doctorat). Jedes Niveau ist an eine Anzahl Deskriptoren geknüpft, wie Wissensstand, Kompetenzen und Fähigkeiten.

Ein anderer wichtiger Faktor, der Rumäniens Universitäten weltweit guten Ruf eingebracht hat, ist die Einführung zahlreicher Studienprogramme auf Englisch oder Französisch. Diese Tatsache macht nicht nur die Qualitätsanpassung rumänischer Ausbildung einfacher, damit sie im Zusammenhang mit globalen Bewertungskriterien keine Rätsel aufgibt, sie ermuntert auch viele internationale Studenten, scharenweise nach Rumänien zu kommen, um in den Genuss rumänischer Ausbildungsqualität zu kommen. So ist es nicht verwunderlich, dass es überall auf der Welt zahlreiche medizinische Experten gibt, die sich in Rumänien ausgebildet haben.

Absolventen rumänischer medizinischer Universitäten können garantiert in irgendeinem Land weltweit praktizieren, da alle rumänischen medizinischen Doktortitel von den lokalen Behörden praktisch jeden Landes der Welt anerkannt werden, besonders auch im Zusammenhang mit dem ausgeprägt praktischen Charakter der Ausbildung, insbesondere von ACGME in den USA und GMC im UK. Um eine Ausbildung zum Facharzt in einem EU-Land zu beginnen, können Absolventen sich einfach bei den lokalen Behörden bzw. beim Gesundheitsministerium für die Spezialfach-Ausbildung anmelden. Um in einem Nicht-EU-Land zu praktizieren, müssen Medizinstudiums-Absolventen das erforderliche Bewertungsverfahren durchlaufen, wie die USMLE-Prüfungen in den USA oder die MCCEE-Prüfungen in Kanada.

Newsletter Erhalten

Zugriff Online Portal

SME Login

 

Social Media

Top