Rumänien hat ein sehr gut ausgebautes Verkehrsnetz, sowohl in Sachen Infrastruktur als auch Serviceleistungen, welches Reisen mit verschiedenen Transportmitteln zu einem Genuss macht, sei es nun per Flugzeug, Zug, Fähre, Bus, Taxi, im Mietwagen oder mit der Metro in Bukarest.

Rumänien hat 16 größere Flughäfen für den öffentlichen Personenverkehr:

Name des Flughafens Stadt
Henri Coanda Internationaler Flughafen Bukarest
Aurel Vlaicu Internationaler Flughafen Bukarest
Traian Vuia Internationaler Flughafen Timisoara
Cluj-Napoca Internationaler Flughafen Cluj Napoca
George Enescu Internationaler Flughafen Bacau
Targu Mures Transilvania Flughafen Targu Mures
Iasi Internationaler Flughafen Iasi
Sibiu Internationaler Flughafen Sibiu
Mihail Kogălniceanu Internationaler Flughafen Constanta
Oradea Internationaler Flughafen Oradea
Suceava Ștefan cel Mare Flughafen Suceava
Craiova Internationaler Flughafen Craiova
Satu Mare Internationaler Flughafen Satu Mare
Baia Mare Internationaler Flughafen Baia Mare
Arad Internationaler Flughafen Arad
Tulcea Danube Delta Flughafen Tulcea

Internationale Express-Züge verbinden die größten Hauptstädte Europas mit Bukarest, der Schwarzmeerküste und den größeren rumänischen Städten (Iasi, Constanta, Arad, etc.). Bukarests Hauptbahnhof ist der Gara de Nord (Nordbahnhof) mit nationalen sowie internationalen Verbindungen.

Bukarest ist die einzige Stadt Rumäniens mit einer Metro. Momentan gibt es vier Linien, die die Stadt durchqueren:

  1. Nord-Süd-Verbindung, die blaue M2-Linie
  2. Ost-West-Verbindung, die rote M3-Linie
  3. Eine periphere Route, die gelbe M1-Linie, erreicht die Vorstädte
  4. Eine Linie nur für den Norden, die grüne M4-Linie, die Studenten zu den nördlichen Aussichtspunkten führt

Es gibt mehrere Autobahnen, die Rumänien mit europäischen Städten verbinden, mit dabei die E81 nach Berlin, Warschau, Budapest-Petea; die E60 nach Wien, Prag, Budapest-Bors; die E64 nach Nãdlac oder die E671 nach Varsaud. Zusätzlich führ die E70 in 5.5 Stunden direkt nach Triest und nach Belgrad-Moravita oder Portile de Fier. Die E85 führt nach Athen, auch nach Tirana, Sofia-Giurgiu, die E87 im Osten nach Istanbul, Sofia-Vama Veche. Zum Schluss erwähnt sind auch Moskau, Kiew, und Chernovitz-Siret, die durch die E85 grenzüberschreitend per Autobahn zu erreichen sind.

Zuletzt soll erwähnt werden, dass Rumänien auch 25 Häfen aufweist, der wichtigste davon ist der mittelalterliche in Constanta an der Schwarzmeerküste.

Newsletter Erhalten

Zugriff Online Portal

SME Login

 

Social Media

Top