Jedes Jahr wechseln viele Studenten an eine andere medizinische Universität, weil sie etwa Schwierigkeiten haben, sich an das akademische Umfeld anzupassen, weil sie mit den Vorlesungen nicht hinterherkommen, oder aus Geldmangel.

Studenten, die wenigstens ein Semester an einer akkreditierten medizinischen Universität abgeschlossen haben, dürfen an jede medizinische Universität in Bulgarien wechseln. Studenten müssen eine vollständige Abschrift ihrer Noten samt Angaben zum Zeitaufwand in Stunden und ECTS-Credits zu jedem Modul sowie andere relevante Informationen vorlegen (Seminare und (Labor-)Praktika). Anschließend vergleicht der Fakultätsrat die Abschriften mit dem Studienprogramm der Universität und entscheidet, welche Module angerechnet werden können, und in welches Semester der Bewerber eintritt.

Die Studienprogramme und Curricula medizinischer Universitäten sind nicht immer gleich (vor allem die Anzahl an Stunden für Module). Gelegentlich muss der Bewerber daher eine Prüfung ablegen, falls der Fakultätsrat die Anzahl an Arbeitsstunden für gewisse Module, die der Bewerber an einer anderen Universität bestanden hat, für zu kurz befindet. Allerdings haben Studenten, die an eine medizinische Universität in Bulgarien wechseln, häufig einen Vorteil davon, da sie ihren Abschluss in Medizin, Zahnmedizin oder Veterinärmedizin schneller machen können.

Auch Absolventen eines verwandten Studiengangs mit Arbeitserfahrung in dem Bereich, unter anderem in der Krankenpflege, Geburtshilfe oder in Ernährungswissenschaften, erfüllen unter Umständen die Voraussetzungen, um sich im zweiten oder dritten Semester in ein Studium der Medizin, Zahnmedizin oder Veterinärmedizin einzuschreiben.

Newsletter Erhalten

Zugriff Online Portal

SME Login

 

Social Media

Top