Warum Veterinärmedizin in Europa studieren?

  • Ohne Eintrittsexamen (mit eventuell programmbedingten Ausnahmen)
  • Studiengebühren in Bulgarien ab 4.000 € jährlich
  • Studiengebühren in Rumänien ab 4.500 € jährlich
  • Zulassung im Oktober
  • Weltweit voll anerkannter Studienabschluss, auch an international anerkannten Instituten
  • Niedrige Lebenshaltungskosten, ca. 6.890 € pro Jahr
+Karriereaussichten
  • Hervorragende Berufsaussichten bestehen sowohl im privaten als auch im öffentlichen Sektor.
  • Tierärzte können sich für Forschungsprogramme bewerben, die eigene Praxis eröffnen, in gemeinnützigen medizinischen Einrichtungen oder für ein pharmazeutisches Unternehmen tätig sein.
  • Der veterinärmedizinische Beruf gehört auch zu den bestbezahlten Berufen der Welt.
  • In Deutschland verdient ein anlernender Tierarzt ca. 40.800 €, während anerkannte Tierärzte jährlich mehr als 100.000 €, verdienen.
  • In den USA verdienen allgemeine Tierärzte bis zu 200.000 $ jährlich.
+Gebühren – Kosten
  • In Kanada und den USA ist ein Studium der Veterinärmedizin sehr teuer.
  • In den USA in einer privaten Einrichtung betragen die jährlichen Studiengebühren bis zu 47.000 $, in Kanada pro Jahr bis zu 12.500 $.
  • Lebenshaltungskosten sind ebenfalls sehr hoch in diesen Ländern.
  • Viele Studenten nehmen ein Darlehen auf oder können aufgrund der finanziellen Situation ihr Studium nicht erfolgreich abschließen.
  • Rückzahlungen können oft jahrelang belasten.
  • Im Gegensatz dazu sind die Studiengebühren und Lebenshaltungskosten in Bulgarien und Rumänien deutlich geringer.
+Universitäten
  • Die Universitäten in Bulgarien und Rumänien blicken auf eine lange Tradition in Sachen qualitativ hochstehender medizinischer Ausbildung im Bachelor- und Master-Studiengang zurück.
  • Sie bieten einen jährlichen Vorbereitungskurs an.
  • Der Fokus liegt auf der praktischen Arbeit und Arbeitserfahrung, sei es in Laboren, chirurgischen Operationssälen, durch angewandte Forschung und Co-Programme mit angegliederten Krankenhäusern und Kliniken.
  • Die Studienabschlüsse dieser Hochschulen sind weltweit anerkannt. Sie rangieren hoch oben auf den Listen der WHO und FAIMER sowie in den internetbasierten Datenbänken IMED oder AVICENNA, die alle medizinischen Fakultäten weltweit aufzeichnen.
  • Tausende von in Bulgarien und Rumänien ausgebildeten Tierärzten praktizieren und arbeiten in zahlreichen EU-Ländern oder im außereuropäischen Ausland. Abschließend sei erwähnt, dass es kein Problem ist, wenn Studenten auf eine bulgarische oder rumänische Universität wechseln möchten. Sie können das über das europäische Modul-Übertragungssystem (ECTS) tun.

Kontaktieren Sie uns

Julius-Hölder-Str. 48,
70597 Stuttgart-Degerloch

Newsletter Erhalten

Zugriff Online Portal

SME Login

 

Social Media

Top