Studieren Sie Veterinärmedizin auf Englisch an der Universität für Veterinärmedizin Cluj Napoca

  • Kein Eintrittstest
  • Gebühren €6,000 pro Jahr
  • Eintritt jeden Oktober
  • Weltweit voll anerkannter Studienabschluss, auch an international anerkannten Instituten
  • Niedrige Lebenskosten, ca. €6.890 pro Jahr
+Universität

Die Universität für Agrarwissenschaften und Veterinärmedizin in Cluj-Napoca wurde 1869 gegründet. Ihr ursprünglicher Name war „Institut für Agrarwissenschaftliche Studien in Cludj- Mănăștur“. Sie ist eines der ältesten Bildungsinstitute in Rumänien. Es besteht aus fünf Abteilungen (Veterinärmedizin, Agrarwissenschaften, Gartenbaukunst, Zoologie und Biotechnik, Lebensmittelwissenschaft und Technologie), acht Abteilungen und neun Forschungseinheiten. Zum akademischen Personal gehören über 256 ausgezeichnet ausgebildete und gefeierte Professoren, die ihr Wissen an über 7´000 Studenten weitergeben. Die Universität ist auch Mitglied der Europäischen Hochschulvereinigung, dem Verband Europäischer Universitäten für Biowissenschaft, dem Zentral- und Südosteuropäischen Netzwerk ICA, der Europäischen Gesellschaft der Forschungsmanager und Verwaltungsbeamter, dem Netzwerk der Universitäten am Schwarzen Meer und der Universitätsagentur des französischsprachigen Raums. Im Weitern ist sie an zahlreiche Universitäten und Institute weltweit angegliedert (Europa, Nord- und Südamerika, Asien, Afrika). Ihre akademische Bibliothek, die 1869 gegründet wurde, ist eine der ältesten und besten in Rumänien und beinhaltet eine große Anzahl an Bänden (von 2005 an mehr als 170´000) sowie kostenlose Online-Serviceleistungen. Die Universität allein publiziert mehrere Bulletins über die Wissenschaftsgebiete, die unterrichtet werden (Agrarwissenschaften, Gartenbau, Zoologie und Lebensmittelwissenschaft). Das Universitätsgelände umfasst Ausbildungs-Bauernhöfe, Feldstationen sowie vier Schlafsäle. Das Gelände befindet sich in der Nähe des Stadtzentrums. Alles in allem sollten Studenten, die sich nach einer renommierten Universität für Veterinärmedizin und Agrarwissenschaften umschauen, die Universität für Agrarwissenschaften und Veterinärmedizin von Cluj-Napoca definitiv im Auge behalten.

+Studienprogramm

Veterinärmedizin ist ein Studienprogramm, das 6 Jahre dauert, komplett auf Englisch oder Französisch angeboten wird und gemäß EU-Standards strukturiert ist. In den ersten drei Jahren beinhaltet das Programm eine Anzahl an präklinischen und grundlegenden Theoriekursen in Anatomie, Biochemie oder Zoologie, um nur ein paar wenige zu nennen. Während den folgenden drei Studienjahren wird der Akzent dann auf klinische und spezialisierte Fächer verlegt, wie infektiöse oder parasitäre Krankheiten, oder, unter anderen, Dermatologie. Darüber hinaus beinhaltet das letzte Semester praktisches Training, welches sowohl an veterinärmedizinischen Kliniken, die der Universität angegliedert sind, sowie an Orten außerhalb der Universität stattfindet, z.B. Apotheken, Bauernhöfen, Laboren, Schlachthäusern und Stellen für Tierverarbeitung, Tierhaltung und Vermarktung des Tierbestandes. Am Ende ihres 6. Studienjahres müssen die Studenten ihr Staatsexamen ablegen, bevor ihnen der Master-Titel und der Doktortitel für Veterinärmedizin (DVM) verliehen werden. Anschließend wählen viele Absolventen ein Anschlussstudium zur Spezialisierung oder zur Erwerbung des Doktortitels in Rumänien. Dies nicht nur wegen den begünstigenden Finanzierungsmöglichkeiten und den niedrigen Lebenskosten, aber auch wegen dem großen Bedarf an spezialisierten Veterinärmedizinern im Agrarsektor der umliegenden Ländern, z.B. Bulgarien. Der Abschluss ist international anerkannt und gibt den Absolventen die Möglichkeit, im Land ihrer Wahl zu praktizieren. Rumänische Veterinärmediziner sind im Ausland wegen des ausgeprägten Programmschwerpunkts auf Management in industrieller Nahrungsmittelherstellung und Agrikultur, nebst Haustierhaltung, sehr beliebt. Ebenfalls haben, als Alternative dazu, viele Absolventen der Universität ihre eigenen Praxen in fast allen Ländern der Welt eröffnet.

+Gebühren – Kosten
Programm Programmbeginn Jährliche Kosten (€)
Veterinärmedizin Oktober 6,000
Lebenskosten Monatlich (€) Jährlich (€)
Miete (Privatunterkunft) 150-300 1,800-3,600
Lebensmittel 200 1,800
Bücher - 400
Elektrizität und Gas 50 450
Wasser 10 90
Kabelfernsehen / Internet 20 240
Öffentlicher Verkehr 20 180
Total 450-600 4,960-6,760
+Zulassung

Es ist kein Eintrittstest notwendig, und Bewerber müssen die folgenden Dokumente einreichen:

  1. Bewerbung
  2. Das Baccalaureate-Diplom oder eine gleichwertige Kopie und beglaubigte Übersetzung ins Rumänische in zwei Ausführungen (übersetzt, falls das Original in einer anderen Sprache als Englisch oder Französisch ist) und eine Liste der bisherigen Leistungen und Diplome (Kopie).
  3. Für den Transfer von Bewerbern: Abschrift der Akten und des Lehrplans der Universität zur Anerkennung bereits erbrachter Studienleistungen
  4. Kopie der Passseiten 1, 2, 3 und 4 oder ein gültiges Ausweisdokument
  5. Geburtsurkunde – Kopie und beglaubigte Übersetzung in zwei Ausführungen
  6. Ärztliches Attest, das bestätigt, dass der Bewerber keinerlei Infektionskrankheiten oder andere Erkrankungen hat, die mit seinem künftigen Beruf nicht vereinbar sind.
  7. 4 Passfotos
  8. Zusätzliche Dokumente für Bewerber aus folgenden Ländern:
    • Brasilien — Vestibular
    • Chile - Prueba de selección universitaria
    • China - Gao Kao
    • Zypern – Hyperesia exetaseis (Durchschnitt von 10 ) oder Öğrenci Seçme Sınavı
    • Kolumbien - Examen del estado
    • Griechenland - Panelladikes exetaseis (für Lyzeen allgemein)–Durchschnitt von 10
    • Iran -Peeshdaneshgahe (Hochschulreife)
    • Japan - Senta shiken
    • Republik Moldawien – Vom Bildungsministerium ausgestelltes Echtheitszertifikat für Abschlusszeugnisse vor 2008
    • Neuguinea - Einjähriger Grundlagenkurs
    • Peru - Curso preparatorio
    • Portugal- Provas de Ingreso (Durchschnitt von 9,5)
    • Spanien – "Pruebas de Aptitud para el Acceso a la Universidad, calificación Apto"
    • Schweden – Vom Verket för högskoleservice ausgestelltes Zertifikat für Hochschulzugangsberechtigung
    • Türkei -ÖSS-Öğrenci Seçme Sınavı
    • U.S.A.- SAT (Scholastic Aptitude Test) oder ACT (American College Testing)
    • Venezuela - Prueba de Aptitud Academica

 

Anmerkungen:

  1. Dokumenten, die nicht auf Englisch oder Französisch verfasst wurden, muss eine beglaubigte Übersetzung ins Rumänische beigefügt werden
  2. In Italien, Griechenland, Spanien, Portugal oder Zypern ausgestellten Abschlusszeugnissen muss eine Apostille gemäß Haager Übereinkommen beigefügt werden
  3. Abschlusszeugnisse, die in Ländern ausgestellt wurden, die nicht Teil des Haager Übereinkommens sind, müssen vom Bildungsministerium und vom Auswärtigen Amt des ausstellenden Landes sowie von der rumänischen Botschaft in jenem Land beglaubigt werden.
+Stadt

Cluj-Napoca ist mit etwa 318.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Rumäniens. Sie befindet sich 330 km von der Hauptstadt Bukarest entfernt im Nordwesten des Landes. Sie gilt als inoffizielle Hauptstadt der Region Transsilvanien.

Die Geschichte der Stadt reicht bis in das zweite Jahrhundert v. Chr. zurück, als sie von den Römern erobert wurde. Der Name der Stadt wird erstmals auf einem römischen Meilenstein erwähnt, der am Ende des 18. Jahrhunderts entdeckt wurde. Von 1790-1848 und von 1861-1867 war sie die offizielle Hauptstadt des Großfürstentums Transsilvanien. 1944 wurde sie von rumänischen und sowjetischen Truppen erobert und besetzt. Dennoch machten Ungarn bis in die 1960er Jahre hinein den Großteil der Einwohner aus. Unter dem kommunistischen Regime wurde die Stadt flächendeckend industrialisiert. Das kommunistische Regime fiel 1989 im Zuge der rumänischen Revolution. Heute ist Cluj-Napoca Teil der Republik Rumänien und ist rasch zu einem Ballungsraum herangewachsen, dessen Wirtschaft dermaßen boomt, als hätte sich seine lange und turbulente Geschichte niemals zugetragen.

Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt gehören die Klausenburger Michaelskirche (Ende 14. Jahrhundert), der Gotische Tempel (19. Jahrhundert), der Justizpalast (Ende 19. Jahrhundert), der Botanische Garten sowie das Nationaltheater. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Museen in der Stadt, zu nennen sind hier das Nationalmuseum der Transsilvanischen Geschichte, das Ethnographische Museum, das Kunstmuseum von Cluj-Napoca, das Pharmaziemuseum und das Wassermuseum.

+Land

Rumänien ist ein Land im Südosten Europas. Es grenzt im Nordosten und Osten an die Ukraine und Moldawien, im Westen an Ungarn und Serbien und an Bulgarien im Süden. Es ist das achtgrößte Land der Europäischen Union, und seine Hauptstadt Bukarest ist die zehntgrößte Stadt der EU. Die Bevölkerungszahl Rumäniens liegt bei schätzungsweise 19.000.000. Die Einwohnerzahl Bukarests liegt bei etwa 1.700.000. Die offizielle Amtssprache ist Rumänisch. Es gibt zwar keine offizielle Religion, aber der Großteil der Bevölkerung bezeichnet sich als orthodoxe Christen. Zu den religiösen Minderheiten gehören Katholiken und Protestanten. Die Bevölkerung besteht vornehmlich aus Rumänen (88%). Darüber hinaus gibt es Minderheiten von Ungarn (6%) und Roma (3%).

Rumänien verfügt über bedeutende paläontologische Fundstellen, darunter die womöglich ältesten Fundstücke von Homo Sapiens in Europa. In jüngerer Vergangenheit wurde das Territorium Rumäniens von zwei getrennten Fürstentümern, Moldawien und der Wallachei, regiert. Diese vereinigten sich 1859 unter Alexander Ioan Cuza, ehemals Prinz dieses Bundes. Die beiden Fürstentümer spielten eine entscheidende Rolle bei den Ereignissen während des zweiten Weltkriegs und der wirtschaftlichen Entwicklung der Region. Im zweiten Weltkrieg kämpfte Rumänien auf Seiten der Achsenmächte. Nach dem Fall des Militärregimes von General Antonescu 1944 schloss sich Rumänien jedoch umgehend den Alliierten an. Nach Kriegsende fiel das Land aus politischen Gründen bis 1989 unter sowjetischen Einfluss. Vor wenigen Jahrzehnten erklärte es sich jedoch zur freien Demokratie, woraufhin es unentwegt in die Weltwirtschaft eintrat.

Dank seiner ereignisreichen Geschichte verfügt Rumänien über viele bedeutende Sehenswürdigkeiten, zahlreiche Kriegsdenkmäler, Skulpturen und religiöse Bauwerke, sowohl zeitgenössische als auch historische. Viele Städte Rumäniens, allen voran Iasi und Constanta, sind zweifellos einen Besuch wert. Nach dem Fall des Kommunismus hat sich Rumänien schnell modernisiert und sich an die europäischen Standards angepasst, die in anderen EU-Mitgliedsstaaten gelten. Die Lebenskosten in Rumänien sind bemerkenswert gering, was ein Studium an einer der renommierten Universitäten des Landes für Studenten aus Europa und der ganzen Welt attraktiv macht. Heutzutage kommen tausende internationale Studenten nach Rumänien, um ihrer Ausbildung nachzugehen, was den rumänischen Universitäten ihren wohlverdienten Platz unter den besten Europas verleiht.

Kontaktieren Sie uns

Julius-Hölder-Str. 48,
70597 Stuttgart-Degerloch

Newsletter Erhalten

Zugriff Online Portal

SME Login

 

Social Media

Top