Warum Zahnmedizin in Rumänien studieren an akkreditierten und renommierten rumänischen medizinischen Universitäten?

  • Ohne Eintrittsexamen (mit eventuell programmbedingten Ausnahmen)
  • Studiengebühren 5.000 € jährlich
  • Eintritt jeweils im Oktober
  • Weltweit voll anerkannter Studienabschluss, auch an international anerkannten Instituten
  • Niedrige Lebenshaltungskosten, ca. 3.000 € pro Jahr
An rumänischer Universität Zahnmedizin studieren:
+Studium der Zahnmedizin in Rumänien an der Universität von Gr. Popa in Iasi

Die „Grigore T. Popa“ Universität für Medizin und Pharmazie in Iasi ist eine der ältesten Bildungsstätten in Rumänien. Sie wurde 1879 gegründet und trägt den Namen des gefeierten Neuro-Endokrinologen Grigore T. Popa. Die Eröffnungsvorlesung am 1. Dezember 1879 hielt der berühmte Dr. Leon Scully. Die Universität besteht aus vier Abteilungen (Medizin, Zahnmedizin, Pharmazie und Biomedizinische Technik) und acht medizinischen Fakultäten. Praktika und Forschungsprogramme finden an zwei Medizinischen Kliniken statt. Angeschlossene Kliniken sind das „St. Spiridon“-Krankenhaus, die Kinderklinik „St. Maria“, das regionale onkologische Institut und das Parhon Krankenhaus, um nur ein paar zu erwähnen. Zusätzlich besteht das Akademische Medizinische Zentrum aus 28 Laboren, verschiedenen Auditorien und einer Bibliothek mit über 470.000 Bänden, einschließlich Büchern, Dissertationen, Doktorarbeiten und internationalen wissenschaftlichen Zeitschriften und Journalen. Die Universität beschäftigt über 800 renommierte Professoren und offeriert über 4.000 Studenten Grund- und Aufbaustudien. Sie ist auch an viele andere Bildungsinstitute weltweit angegliedert, z. B. die Universität Freiburg in Deutschland, die Universitäten von Lyon, Amiens, Nancy und Louvain in Frankreich, dann die Universitäten von Turin und Parma in Italien. Des Weiteren organisiert die Universität jährlich viele internationale Konferenzen.

+Warum die Universität von Gr. Popain Iasi wählen?
  • Die „Grigore T. Popa“ Universität für Medizin und Pharmazie in Iasi ist eine der ältesten Bildungsstätten in Rumänien. Sie wurde 1879 gegründet.
  • Das Akademische Medizinische Zentrum besteht aus 28 Laboren, verschiedenen Auditorien und einer Bibliothek mit über 470.00 Bänden.
  • Sie beschäftigt über 800 renommierte Professoren und offeriert über 4.000 Studenten Grund- und Aufbaustudium.
  • Es gibt keine Aufnahmeprüfung und der Eintritt ist im Oktober.
  • Die Studiengebühren betragen 5.000 € jährlich.

Mehr Information

Newsletter Erhalten

Zugriff Online Portal

SME Login

 

Social Media

Top