Zahnmedizin auf Englisch studieren an der Medizinischen Universität von Varna

  • Test in elementarem Englisch
  • Test in Biologie und Chemie
  • Studiengebühr €8,000 pro Jahr
  • Eintritt Oktober oder Februar
  • Anerkannter Studienabschluss, auch an international anerkannten Instituten
  • Niedrige Lebenskosten, ca. €6.890 pro Jahr
+Universität

Die medizinische Universität von Varna wurde 1961 gegründet, in der Folge einiger Reformen, die der bulgarische Staat durchgeführt hat. Das Niveau dieses medizinischen Bildungsinstituts wurde somit auf seinen heutigen respektablen Stand angehoben, durch modernste didaktische, wissenschaftliche und medizinische Einrichtungen, die der Stolz Nordost-Bulgariens sind. Ihre Philosophie kann stützt sich auf folgende Pfeiler: 1. Bildung, 2. Forschung, 3. Institutionelle Entwicklung und Expertenberatung. Als liberale Kunstuniversität bietet sie Bachelor-Programme in den wissenschaftlichen Bereichen Medizin, Zahnmedizin, Pharmazie und Öffentliche Gesundheit. Es werden auch viele postgraduale Studiengänge angeboten, und für Erfolge auf dem Gebiet der diagnostischen und therapeutischen Ausbildung ist sie in der EU besonders berühmt. Sie besteht aus 4 Abteilungen (Medizin, Zahnmedizin, Pharmazie und Öffentliche Gesundheitspflege), eine Verwaltungsabteilung, eine medizinische Fakultät und vier Spitäler, welche alle an die Universität angegliedert sind und in den 1970er und -80er Jahren aufgebaut wurden (Uniklinik „St. Marina“ in Varna, Uniklinik „St. Anna“ in Varna, Spezialklinik für Sehvermögen und Spezialklinik für Geburtshilfe und Gynäkologie). Seit ihrer Gründung haben mehr als 8´351 bulgarische Studenten und zusätzliche 977 ausländische Studenten aus 45 verschiedenen Ländern ihren Studienabschluss hier gemacht. Die Universität beschäftigt mehr als 18 Professoren, 78 stellvertretende Professoren und 284 Assistenten, von denen die meisten weltweit anerkannt sind und eine der bekanntesten akademischen und medizinisch gebildeten Gesellschaft der Welt darstellen. Das Institut hat seine eigene Publikationsgeschichte, einschließlich der wissenschaftlichen Zeitschrift „Scripta Scientifica Medica“. Das Universitätsgelände ist einfach zugänglich, an einem gutgelegenen zentralen Ort im Zentrum von Varna, welche zur besten Stadt Bulgariens gekürt wurde. Zu guter Letzt offerieren die Clubs der Universität Einrichtungen aller Sportarten mit eigene Fußball- und Basketballplätzen. Alles in Allem dürfte Varna an der Spitze auf der Wunschliste der Medizinstudenten stehen.

+Studienprogramm

Zahnmedizin ist ein komplett auf Englisch unterrichteter Studiengang, der 6 Jahre dauert. Die Kurse beinhalten in der Regel 10 Semester akademischer Ausbildung. Der übliche akademische Weg in Bulgarien ist so strukturiert, dass die ersten zwei Jahre sich auf präklinische Studien und Theorie konzentrieren, die nächsten drei Jahre meist auf klinische Studien angelegt sind und der Studiengang schließlich mit einem Praktikum in verschiedenen Bereichen abgeschlossen wird, auf den die Promotion folgt. In Bezug auf den Studienplan und Arbeiten im Labor sowie Forschungsarbeiten ist es erwähnenswert, dass die nationalen Standards mit denen der europäischen Union einhergehen. Zusätzlich wird von den Studenten im Praktikumsjahr verlangt, dass sie Staatsexamen zur Lizensierung ablegen. Es gibt auch Sommerpraktika, welche für Studenten im zweiten, dritten und vierten Studienjahr obligatorisch sind. Sobald das Studienprogramm inklusive einjährigem Praktikum abgeschlossen ist und die Staatsexamen bestanden sind, erhalten die Studenten die Qualifikation zum Arzt (MD) und den Magister mit allen Privilegien weltweit. Der Abschluss und die Lizenz sind in allen EU-Mitgliedstaaten und im übrigen Ausland anerkannt. Es entscheidet sich jedoch eine große Anzahl an Absolventen für ein Aufbaustudium zum Facharzt in Bulgarien, während andere in ihr Heimatland zurückkehren oder in ein anderes Land ziehen, um sich dort niederzulassen und zu arbeiten. Im Moment gibt es Tausende von Absolventen bulgarischer Universitäten, die weltweit praktizieren.The Das Zahnmedizin-Studium an der Medizinischen Universität von Varna wird ausschließlich auf Englisch abgehalten. Es dauert normalerweise etwas mehr als 6 Jahre in 11 Semestern (5.5 Jahre) und einem Praktikum von eineinhalb Jahren. Auf ihrem akademischen Weg beschäftigen sich die Studenten vorerst 2 Jahre lang mit Theorie und Grundlagen im medizinischen und biologischen Wissen. Die klinische Ausbildung findet zwischen dem 3. und 5. Jahr statt und beinhaltet allgemeine klinische Praxis und praktische Ausbildung und spezialisiertes Training für zahnmedizinische prä- und postklinische Prozeduren. Sommerpraktika sind ebenfalls obligatorisch während des 2., 3. und 5. Jahres des Studiengangs. Schließlich beinhaltet das Praktikum vor dem Abschluss ein spezielles Training in Pädiatrie, Mund-, Gesichts- und Kieferchirurgie, Zahnprothesenkunde, klassische Zahnheilkunde, Parodontologie und Kieferorthopädie. Am Ende des 6. Jahres müssen die Studenten das Staatsexamen ablegen. Die erfolgreichen Absolventen werden mit dem Magister ausgezeichnet und erhalten den Titel des Zahnarztes, was sie zu allen Privilegien in der EU und im übrigen Ausland berechtigt. Viele Studenten jedoch wählen im Anschluss dazu die Spezialisierungs-Ausbildung in Bulgarien, dies wegen den niedrigen Lebenskosten, den anerkannten Programmen für die Spezialisierung in der kosmetischen Zahnchirurgie sowie der Möglichkeit der Unterstützung durch staatliche Stipendien. Absolventen der zahnmedizinischen Universitäten in Bulgarien sind nun überall auf der Welt zu finden, auch in den USA und Kanada, Großbritannien oder Indien.

+Gebühren – Kosten
Programme Programmbeginn Jährliche Gebühren (€)
Zahnmedizin Oktober 8,000
Lebenshaltungskosten Monatlich (€) Jährlich (€)
Miete (Privatunterkunft 150-300 1,800-3,600
Lebensmittel 200 1,800
Bücher - 400
Elektrizität und Gas 50 450
Wasser 10 90
Kabelfernsehen 20 240
Öffentlicher Verkehr 20 180
Insgesamt 450-600 4,960-6,760
+Zulassung

Kandidaten müssen einen Test in elementarem Englisch ablegen und folgende Dokumente vorlegen:

  1. Ausgefülltes Anmeldeformular
  2. Kopie des Dokuments für abgeschlossene Sekundarschul- bzw. Gymnasiums- Ausbildung (Diplom oder Sekundarschul-Abgangszeugnis)
  3. Kopie des offiziellen Studiennachweises mit Auflistung aller absolvierten Fächer auf Sekundarstufe sowie der attestierten Abschlussnoten in diesen Fächern
  4. Ein Dokument der zuständigen Institution (das vom Bewerber besuchte Gymnasium), die die Berechtigung des Bewerbers zum Eintritt in Höhere Fachschulen und Universitäten im Land des Sekundarstufenabschlusses II bescheinigt
  5. Gesundheitsattest, welches nicht mehr als einen Monat vor der Bewerbung ausgestellt wurde und besagt, dass der Bewerber guter körperlicher und geistiger Gesundheit ist und ein Trainingsprogramm an der Medizinischen Universität von Varna absolvieren kann
  6. Eine Erklärung der Eltern/eines Elternteils des Bewerbers, welche dem Bewerber/der Bewerberin finanzielle Unterstützung während des Studiums an der Medizinischen Universität Varna, Bulgarien, zusagt, mit von öffentlichem Notar beglaubigter Bestätigung und dessen offizieller Übersetzung ins Bulgarische
  7. Kopie des internationalen Reisepasses des Bewerbers (nur die Seiten mit Fotos und persönlichen Angaben)
  8. Fünf Farbfotos neueren Datums in Reisepass-Format

Die oben aufgeführten Dokumente in Nr. 2, 3, 4 und 5 müssen beglaubigt und ins Bulgarische übersetzt und gemäß den Vorschriften der internationalen Abkommen der Republik Bulgariens mit dem Ausstellungsland zertifiziert werden. Sollten solche Vorschriften nicht existieren, gilt die allgemeine Vorgehensweise für Legalisierung, Übersetzung und Beglaubigung von Dokumenten und anderen Papieren.

Genauer formuliert, beglaubigte authentische Kopien (nur für Dokumente in Nr. 2 und 3), legalisiert übersetzt ins Bulgarische und mit der Apostille-Marke für Dokumente in Nr. 2, 3, 4 und 5 versehen.

Falls der Bewerber aus einem Land kommt, das die Haager-Konvention nicht unterschrieben hat, müssen die Dokumente vom Erziehungsministerium und dem Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten sowie von der konsularischen Amtsstelle der Bulgarischen Republik im Herkunftsland des Bewerbers beglaubigt werden.

+Stadt

Varna ist die drittgrößte Stadt im Nordosten Bulgariens und hat ca. 334´870 Einwohner. Es liegt mitten in friedlichem Weideland, ungefähr 370 km von Sofia, Bulgariens Hauptstadt, entfernt. In der Nähe befindet sich der Varna-See und zwei Kanäle, die in die Bucht des Schwarzen Meeres fließen. Deshalb ist Varna auch als „Maritime Hauptstadt Bulgariens“ bekannt, welche als größte Hafenstadt eine beliebte Touristendestination und ein Zentrum für Geschäftstätigkeiten darstellt. Es ist die Verwaltungshauptstadt der Provinz gleichen Namens und die elftgrößte Stadt auf dem Balkan, nach Istanbul, Athen, Bukarest, Belgrad, Sofia, Thessaloniki, Zagreb, Skopje, Tirana und Plovdiv. Zudem sind in ihr das so genannte „Bulgarische Las Vegas oder Golden Sands“ zu Hause, sowie ein Geschäfts- und akademisches Zentrum, ein Hafen, und das Hauptquartier der Bulgarischen Marine.

Der Name der Stadt wurde zum ersten Mal in der Geschichte von Theophanes, dem Bekenner erwähnt, einem byzantinischer Schriftsteller (8.- 9. Jahrhundert), obwohl der Name auch älter sein könnte. Während des Mittelalters wurde Varna ständig zwischen dem Byzantinischen Reich und Bulgarien hin- und hergereicht. 1444 wurde es nach der „Schlacht von Varna”, in welcher sich christliche Heere unter Ladislaus III. von Polen und osmanische Streitkräfte unter Sultan Murad II. bekämpften vom Osmanischen Reich annektiert.

Seit 1878, dem Jahr der Bulgarischen Unabhängigkeitserklärung, gehört Varna zu Bulgarien. Für eine kurze Zeit, während der kommunistischen Ära, wurde Varna in „Stalin“ nach dem sowjetischen Anführer Joseph Stalin umbenannt.
Unbedingt einen Besuch wert unter den Sehenswürdigkeiten sind der Euxinograd Palace (19. Jahrhundert), das archäologische Museum (1888), die Römischen Bäder, das Marinemuseum (1922) - dies die Hauptattraktionen der Stadt. Im Weiteren sind auch das Museum der Schlacht von Varna (1924) und der Stadtpark, bekannt unter dem Namen „See-Welt“ (1912), ein besonderes Erlebnis. Zusätzlich gibt es wie überall in Bulgarien zahlreiche bemerkenswerte Kirchen, unter welchen als berühmteste der „Tempel der Entschlafung der Jungfrau Maria“ (19. Jahrhundert) gilt, ebenso diejenige von St. Athanasius und St. Nikolaus.
Weiterhin gibt es auf einem Spaziergang in Varnas Kopfsteinpflaster-Straßen viele architektonische Werke zu bewundern, die eine Vielzahl von Baustilphasen repräsentieren, welche der Stadt seit Jahrhunderten bis hin in die Moderne ihren Stempel aufgedrückt haben. Zum Schluss soll erwähnt werden, dass Varna ein bekanntes Zentrum für Kunst und Musik ist, welches jedes Jahr mehr als zwanzig Kunst- und Musikfestivals organisiert und sich so europaweit einen kulturellen Namen gemacht hat.

+Land

Die Republik von Bulgarien liegt im Südosten Europas und hat ca. 7,5 Millionen Einwohner. Durch ihre Lage am Rand der balkanischen Halbinsel, umgeben von Griechenland im Süden, der Türkei im Osten, Rumänien im Norden, Serbien und FYROM im Westen ist es zu einem wirtschaftlichen Knotenpunkt geworden, da es auch ans Schwarze Meer grenzt. Trotz seiner geringen Größe ist das Land durch seine geopolitische Lage, da nicht eingeschlossen, zu einer starken Industrie- und Agrar-Marktwirtschaft geworden. Die Hauptstadt Sofia erfreut sich einer blühenden Wirtschaft und weist fast 1,5 Mio. Einwohner auf. Die Landessprache ist Bulgarisch, die offizielle Religion das Ostkirchen-Orthodoxe Christentum. Die Bevölkerung besteht hauptsächlich aus Bulgaren (85%). Zusätzlich gibt es eine türkische (8%), sowie eine Roma-Minderheit (5%).

Einer der ersten Stämme, die das Land kolonisiert haben, waren die Thraker, die die Gegend an der Südgrenze zu Griechenland bevorzugten. Die ersten bulgarischen Stämme erreichten das Land im 7. Jahrhundert. Das war die Zeit des Ersten Bulgarischen Reichs, welches vom siebten bis zum frühen 11. Jahrhundert dauerte, gefolgt vom Zweiten Bulgarischen Reich vom 12. bis zum frühen 14. Jahrhundert, welches Bulgarien noch nie dagewesenen Wohlstand und Reichtum brachte und es zum historischen Durchgangsland für verschiedene Zivilisationen machte. 1393 fiel Bulgarien jedoch für fast 500 Jahre in Osmanische Hände, bis 1878, welches den Beginn des Dritten Bulgarischen Staates markiert. Während des Zweiten Weltkrieges war Bulgarien auf der Seite der Achsenmächte, weigerte sich jedoch, an der Operation Barbarossa mitzuwirken. Anschließend war Bulgarien von 1946 bis 1990 unter kommunistischem Einfluss. Heute gilt das System der Parlamentarischen Demokratie und der freien Marktwirtschaft. Das Land ist bekannt als „Republik von Bulgarien“, und erfreut sich nun der Mitgliedschaft in der Europäischen Union.

Bulgarien hat eine fast 2400 Jahre lange Geschichte, welche an zahlreichen Monumenten, Statuen, Kirchen und Klöstern zu erkennen ist. Viele bulgarische Städte, besonders Sofia und Plovdiv, sind berühmt für ihre kulturelle und historische Wichtigkeit. Nach dem Zusammenbruch des Kommunistischen Regimes zeigen Bestrebungen Wirkung, die Wirtschaft und das Erziehungssystem zu modernisieren, was an der gedeihenden Architektur und der schnell wachsenden Wirtschaft zu sehen ist. All dies hat zu einem signifikanten Entwicklung-Schub an bulgarischen Universitäten geführt, von welchen einige zu den besten osteuropäischen zählen. Von zusätzlichem Vorteil ist die Tatsache, dass die Lebenshaltungskosten in Bulgarien besonders günstig sind im Vergleich zu anderen EU-Mitgliedstaaten, was alles in allem bedeutet, dass es zu einem äußerst beliebten Studienort für Studenten aus aller Welt geworden ist.

Kontaktieren Sie uns

Julius-Hölder-Str. 48,
70597 Stuttgart-Degerloch

Newsletter Erhalten

Zugriff Online Portal

SME Login

 

Social Media

Top